Wanderfreunde Eddelak und Umgebung e.V.

Mitglied im

Wanderverband Norddeutschland e.V.

 

Hamburger Hallig  

Wandern in Zeiten der Corona Krise.

Unser Wanderverein hatte alle Wanderungen bis einschl. April aufgrund der behördlichen Auflagen absagen müssen. Anfang Mai bekamen wir dann durch die Erleichterungen lt. der Corona-Landesverordnung, die Zusage, mit unseren Wanderungen wieder beginnen zu können. Am 13.05.20 starteten wir mit dem Nordic-Walking. Es folgte dann eine Ersatzwanderung für eine vorgesehene Wanderung in den Sachsenwald, in Richtung Tellingstedt. Wir haben danach, immer entsprechend der Landesverordnung, unter Einhaltung der Abstandsregelung, alle weiteren Wanderungen unseres Wanderprogramms durchgeführt. Wir werden daher auch zukünftig die in unserem Programmheft ausgedruckten Wanderungen durchführen. Sofern es sich um Wanderungen handelt, bei denen eine vorherige Anmeldung  erforderlich ist, bitten wir, sich dafür rechtzeitig telefonisch anzumelden.

Am 28.05.20 starteten wir zu einer Wanderung zur Hamburger Hallig. Da nur zum eigenen Haushalt zählende Personen mit dem Auto zusammen fahren dürfen, haben sich viele der 19 teilnehmenden Personen alleine in Richtung Sönke-Nissen-Koog (Reußenköge) auf den 88 km langen Weg gemacht. Auch viele Urlauber mit Fahrrädern, E-Bikes und PKW waren unterwegs in Richtung Hamburger Hallig. Start unserer Wanderung nach vorheriger Information unserer Wanderführerin Elisabeth Häfner um 12.00 Uhr. Da wir dort vor Ort zum Essen angemeldet waren, war die Mitnahme einer Maske vorgeschrieben. Das Wetter war warm und sonnig, es wehte aber ein heftiger Wind. Nach ca. 1 Stunde erreichten wir die Hamburger Hallig, wo wir uns gleich mit Maske anmelden mussten, bevor wir auf die entsprechenden Plätze eingewiesen wurden.

Nur Personen, die zum eigenen Haushalt gehören und einer bekannten Person, durften sich an einen Tisch setzen. Ich selbst bekam einen Tisch als Einzelperson zugewiesen. Jeder Gast trug sich mit Namen, Ort und Telefonnummer ein, um so bei einer Nachforschung informiert werden zu können. Nach ca. 1,5 Stunden machten wir uns auf die Rücktour in Richtung Parkplatz. Gegen 17.30 Uhr, nach ca. 1,5 Stunden, war ich dann in Eddelak zurück.

 

     
     
     

Startseite   -   Wir über uns   -   Chronik   -   Presse   -   Termine   -   Galerie   -   DVD   -   Shop   -   Kontakte   -   Links   - Impressum

 

 

Startseite