Wanderfreunde Eddelak und Umgebung e.V.

Mitglied im

Wanderverband Norddeutschland e.V.

 

Katinger Watt

 

Wanderung am 01.10.2015 durch das aufgeforstete Watt auf Sandwegen. Kaffee-Einkehr nach Absprache. Um 13:00 Uhr ab Parkplatz an der Schute (54°17´36“N/8°51´57“E) nördlich der Kreisstraße K41. Abbiegung am Beobachtungsturm „Kiek ut“. Von dort noch 1560 m. Wanderführung: Reinhard Wollschläger, Heide, Tel.: 0481/87357 oder 0160/6660852 

 

So lautete der Programmhinweis für diese Wanderung, die bei sonnigem, herbstlichem Wetter mit bis zu 15°C vom Parkplatz an der Schute (warum gerade Schute* Im Wald findet sich nahe dem Parkplatz „Schute“ ein Boot. Dieses wurde als Ersatz für eine Bauschute aufgestellt, die daran erinnern sollte, dass sich der Wald auf ehemaligem Meeresboden befindet. Der Wald beherbergt den Naturerlebnisraum Katinger Watt, einen Naturlehrpfad und eine Art Abenteuerspielplatz) beginnen sollte. Wer im Auto kein Navi besitzt und auch nicht aus unmittelbarer Nachbarschaft kommt, tut sich schwer, zu diesem Parkplatz zu kommen. Immerhin hatten es alle 19 Wanderfreunde einschl. einiger Gäste geschafft, sich zu um 13.00 Uhr hier nach GPS 54°17‘36“ N / 8°51‘57“ E , hier einzufinden. Nach kurzer Begrüßung und Mitteilung unseres Wanderführers Reinhard Wollschläger starteten wir zu unserer 12 km Wandertour durchs Katinger Watt. Da in diesem Bereich sehr viele Rodungen stattgefunden haben, waren die Wege von den Raupenfahrzeugen dermaßen kaputtgefahren worden, die bei unserer Wanderung zum Teil hinderlich waren. Trotzdem war es insgesamt eine schöne und auch lehrreiche Tour, da an einigen Stellen Schautafeln mit wichtigen Hinweisen aufgestellt waren. Wer weiß denn schon wie viele Junge ein Kaninchen im Jahr bekommen kann? Auch zeigten sich hin und wieder riesige Gänseschwärme im Bereich des Katinger Watts. An einigen Wegen hatte man diverse Baumstämme gestapelt, die aufgrund des zu dichten Baumbestandes, gerodet worden sind. Auf etwa halber Strecke unserer Wandertour kam uns ein bekanntes Gesicht entgegen. Hatten wir doch zu Beginn auf unseren Paul einige Minuten gewartet. Nun kam er, der sich über unsere Tour genau informiert hatte, per Pedes, natürlich zu Fuß, uns entgegen. Nach ca. 2 Stunden erreichten wir unsere Kaffee-Einkehr in Katingsiel, die Schankwirtschaft Wilhelm Andresen, wo wir uns bei Kaffee oder Pharisäer und entsprechendem Gebäck – Torte oder Waffel –  eine kleine Auszeit gönnten. Man hatte sich dabei natürlich auch viel zu erzählen. Danach ging es zurück zu unserem Ausgangspunkt, dem Parkplatz an der Schute, wo wir gegen 16.30 Uhr ankamen. Anhand der nachfolgenden Fotos kann man sich ein ungefähres Bild unserer Wandertour durchs Katinger Watt machen.

 

www.schankwirtschaft-andresen.de

Die Schankwirtschaft Andresen wurde im Jahre 1668 gegründet und befindet sich an einer geschichtsträchtigen Stelle in der Landschaft Eiderstedt, da hier in Katingsiel ab 1613 mit der Fertigstellung der Schleuse sowie der Süderbootfahrt als Transportweg der Halbinsel reger Handel betrieben wurde. Davon zeugen auch das Zollhaus gegenüber der Schankwirtschaft und die Erteilung der Schanklizenz. Schiffe vornehmlich aus Holland, aber auch aus England landeten hier an, um Waren zu liefern und Getreide, Rinder und Schafe wieder mitzunehmen. Wahrscheinlich wurden Delfter Kacheln (ca. 1750) als Schiffsballast aus Holland mitgebracht, die in der historischen Kachelstube verbaut wurden. Mit dem Bau der ersten befestigten Straße zwischen Tönning und Garding im Jahre 1842 und der Anbindung Gardings an das Schienennetz 1892 büßte Katingsiel seine Bedeutung für den Warentransfer ein. 1904 stellte der letzte Treidelschiffer, der die Waren per Boot nach Garding brachte, seinen Betrieb ein.

 

Eintreffen der Wanderfreunde einschl. Gäste
am Parkplatz "Schute" Unser Wanderführer Reinhard Kurze Einnordung der Wanderkarte
Katinger Kirchturm    
Eine schöne Wanderung steht uns bevor Auf unserem Weg haben viele Baumrodungen stattgefunden  
    Schautafel
Wie viele Junge bekommt eine Graugans im Jahr und wie viele bekommt ein Kaninchen ?  
Gänseschwarm im Katinger Watt    
     
    Minister-Eiche ?
    Unser Wanderweg
     
    Hier wurde
sehr viel gerodet    
     
Unsere Kaffee-Einkehr   Schankwirtschaft Andresen - Katingsiel
Kuchenangebot    
     
Einmal zum Nachlesen    
     
    Erreichen des Parkplatzes
 
gegen 16.30 Uhr   Kating

Startseite