Wanderfreunde Eddelak und Umgebung e.V.

Mitglied im

Wanderverband Norddeutschland e.V.

 

 

Rund um den Hamburger Flughafen

Rund um den Hamburger Flughafen - hieß es am 15.05.2014 mit unserem Wanderführer Werner Hummel. Morgens gegen 08.50 Uhr trafen sich die Teilnehmer dieser Wanderung am Bahnhof in Sankt Michaelisdonn, um mit der NOB um 09.02 Uhr in Richtung HH-Altona zu fahren. Einige Wanderer stiegen dann in Burg dazu. Wie gewohnt mussten wir in Itzehoe in die NOB Westerland-Hamburg umsteigen. In Elmshorn gesellte sich dann noch ein Gast dazu, sodass wir dann mit 00 Teilnehmern in HH-Altona ankamen. Dort stiegen wir dann in die S3 und U2, die uns zu unserem Ausgangspunkt dieser Wanderung, zum Niendorfer Markt bringen sollte. Werner Hummel erwartete uns bereits an der U-Bahn-Station Jungfernstieg. Von hier aus ging es dann Richtung Niendorfer Markt, um von dort aus zu unserem Wanderfreund Dieter Eicke zu wandern, der uns zu einem ausgiebigen Frühstück/Mittag eingeladen hatte. Es gab belegte Brötchen und Kaffee satt. Dieter besitzt hier ein Einfamilienhaus mitten in der Natur. Gut gestärkt traten wir die 17 km lange Wanderung um den Hamburger Flughafen an. Werner informierte uns über einige Details dieser Wandertour, insbesondere auch über den Flughafen. Wir erreichten das Flughafengelände mit den Terminals 1 + 2 und legten hier auf der Aussichtsterrasse mit Blick auf die Starts und Landungen, eine Kaffeepause ein. Die Abfertigungshallen 1 + 2 mit den Sicherheitskontrollen zum Einchecken verließen wir dann in Richtung der Parkplätze und Parkhäuser P8 und P9. Hier war eine rege Bautätigkeit zu erkennen. Ich hatte von den Starts und Landungen und dem Flugbetrieb mehr erwartet. Wir hatten zwar den Flugplatz umrundet, sind jedoch nie ganz in die Nähe des Flughafengeländes und der Landebahnen gekommen. Ein Teil dieses Wanderweges verlief durch ein Schrebergartengelände. Hier unterhielten wir uns mit einem Herrn, der wie sich herausstellte, Erwin Jürgens hieß und aus Marne gebürtig war. Unsere Wanderung endete auf dem "Niendorfer Markt", wo wir im "Cafe Humboldt" eine Kaffee-Einkehr einlegten. Hier wurden unsere Wanderfreunde Dieter, Werner + Elma verabschiedet. Wir machten uns danach auf zur U-Bahn-Station, um noch rechtzeitig unseren NOB-Zug in HH-Altona zu erreichen. 

 

Bahnhof St. Michael    
  U2 - Richtung Niendorf-Nord  
  Herzlich Willkommen Begrüßung der Wandergruppe
durch Dieter    
  Nach dem Imbiss geht's auf die Rundwanderung
Gänsefamilie    
     
Rege Bautätigkeit von neuen Parkhäusern
     
  Auf der Aussichtsterrasse  
     
Schrebergartengelände ein ehemaliger Dithmarscher  
  Kaffee-Einkehr im Cafe Humboldt
 
Rückfahrt Richtung Altona   NOB steht schon zur Abfahrt bereit

Startseite