Wanderfreunde Eddelak und Umgebung e.V.

Mitglied im

Wanderverband Norddeutschland e.V.

 

Rund um den Süllberg

 

"Rund um den Süllberg" - unter diesem Titel unternahmen wir mit unserem Wanderführer Dieter Kohn am 24.05.2014 eine ca. 17 km Wanderung im Hamburger Stadtteil Blankenese. Gegen 08:45 Uhr trafen wir uns am Bahnhof in Sankt Michaelisdonn, um mit der NOB über Itzehoe nach Hamburg-Altona zu fahren. Zu den 7 Wanderern gesellten sich noch 4 hinzu, die in Burg zu uns stießen. Gegen 10:30 Uhr erreichten wir HH-Altona, wo Werner, Elma und Dieter warteten, nahmen dann die S1 in Richtung Blankenese. Da ich in eine andere verkehrte Richtung lief, war die Gruppe bereits in die S-Bahn eingestiegen und für mich nicht mehr sichtbar. Ich stieg daraufhin in die S1 Richtung Wedel/Blankenese ein und versuchte Bernd per Mobil zu erreichen. Dass ich mich beim Aussteigen in Blankenese in derselben S1 befand, war bestimmt ein Zufall. Von hier aus führte die Wanderung, die bei sommerlichem Wetter stattfand, über Falkenstein, Sven-Simon-Park, Römischer Garten und Amphitheater mit schönen Ausblicken auf die Elbe. Weiter über Bismarkstein und dem Treppenviertel, von wo aus wir dann den "Kaffeegarten Schuldt" zu einer Kaffee-Einkehr erreichten. Hier hatten wir einen hervorragenden Ausblick auf das Treppenviertel, die Elbe und den Hafen. Anschließend war unser Ziel der S-Bahnhof Blankenese, um dann von dort unsere Rückreise in Richtung HH-Altona anzutreten. Pünktlich um 16.37 Uhr verließ der  NOB HH-Westerland den Bahnhof. In Itzehoe verließen wir die NOB und mussten aufgrund eines Zugausfalls, den so genannten Zugersatzverkehr, mit einem Bus nach St. Michaelisdonn fortsetzen.
 

 

Hier beginnt unsere Wanderung Das "Grossler Haus"  
     
     
     
Hier in dieser Gartenanlage machen wir unsere Mittagsrast
mit Rucksackverpflegung Die römische Gartenanlage  
Begegnung mit einer Wandergruppe aus Buchholz    
     
     
  Zum Gedenken an den Sohn von Axel Springer  
     
Container-Riese auf dem Weg in den Hamburger Hafen  
Lana ist immer dabei    
Ein Teil unserer Gruppe fährt mit dem Bus Wo ist denn nun der Bismarkstein?  
  Eingang zum Kaffeegarten  
Hier in gemütlicher Runde  machen wir unsere Kaffee-Rast
  Eis mit heiß und Waffel  
     
    Elb- und Süllbergterrasse
Dieser Weg macht seinem Namen alle Ehre Das Treppenviertel
     
Der ´Turm vom Süllberg Ein letzter Blick und dann geht's in die Innenstadt von Blankenese
   
  Am Bahnhof in Altona noch rechtzeitig angekommen  

 

 

Startseite